Hessen Logo Verwaltungsgericht Wiesbaden hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Hilfe

Anmelden

20.09.2017
Junger Syrer erreicht Überstellung seiner Familie aus Griechenland

Mit Beschluss vom 15.09.2017 hat die 6. Kammer des Verwaltungsgerichts Wiesbaden (Az. 6 L 4438/17.WI) die Bundesrepublik Deutschland im Wege einstweiliger Anordnung verpflichtet, bei den griechischen Behörden darauf hinzuwirken, dass bis Ende September die jüngeren Geschwister und Eltern eines minderjährigen Antragstellers von Griechenland nach Deutschland überstellt werden.

21.08.2017
Hohe Hürden für Einschulung an Wunsch-Grundschule

Mit Beschluss vom 09.08.2017 hat das Verwaltungsgericht Wiesbaden den Eilantrag eines Schulanfängers auf Einschulung an einer Grundschule außerhalb seines Schulbezirks abgelehnt.

07.08.2017
Spielhalle im Wiesbadener Hauptbahnhof muss schließen

Mit Beschluss vom 31.07.2017 hat die 5. Kammer des Verwaltungsgerichts Wiesbaden (Az. 5 L 3868/17.WI) den Eilantrag eines deutschlandweit tätigen Spielhallenbetreibers abgelehnt, mit dem dieser den vorläufigen Weiterbetrieb seiner beiden Spielstätten im Wiesbadener Hauptbahnhof erreichen wollte.

27.07.2017
Eilantrag einer Tierärztin gegen vorläufiges Berufsverbot erfolglos

Mit Beschluss vom 24.07.2017 hat die 5. Kammer des Verwaltungsgerichts Wiesbaden (Az. 5 L 2852/17.WI) den Eilantrag einer Tierärztin aus Weilmünster gegen das behördlich angeordnete Ruhen ihrer Approbation abgelehnt.

18.05.2017
Verwaltungsgericht Wiesbaden: Antrag auf Erlass einer Zwischenverfügung gegen Hessisches Wirtschaftsministerium abgelehnt

Die 3. Kammer des Verwaltungsgerichts Wiesbaden hat mit Beschluss vom 18.05.2017 den Antrag auf Erlass einer Zwischenverfügung im Zusammenhang mit der Besetzung der Abteilung VII im Hessischen Wirtschaftsministerium abgelehnt.

04.04.2017
Verwaltungsgericht Wiesbaden billigt Erhöhung der Hundesteuer in Wiesbaden

Die 1. Kammer des Verwaltungsgerichts Wiesbaden hat mit Urteil vom 06. März 2017 entschieden, dass die Erhöhung der Hundesteuer im Gebiet der Landeshauptstadt Wiesbaden von 98 € auf 180 € pro Hund und Jahr rechtmäßig ist.

07.02.2017
Gemeindevertretung Villmar - kein mündlicher Verzicht auf Losverfahren bei der Wahl eines Beigeordneten möglich

Die 7. Kammer des Verwaltungsgerichts Wiesbaden hat mit Urteil 12.01.2017 entschieden, dass bei der Wahl des Ersten Beigeordneten des Marktfleckens Villmar der Vorsitzende der CDU-Fraktion nicht berechtigt war, den Verzicht auf das bei Stimmengleichheit durchzuführende Losverfahren zu erklären.

27.01.2017
VG Wiesbaden: Grundsteueranhebung in Bad Schwalbach ist rechtmäßig

Die 1. Kammer des Verwaltungsgerichts Wiesbaden hat durch Urteile vom heutigen Tag die Klagen eines Grundstückseigentümers gegen die Anhebung der Grundsteuer in Bad Schwalbach abgewiesen.

10.01.2017
Eilantrag in der Sache Sanel M. gegen Ausweisung und Abschiebungsandrohung erfolglos

Die 4. Kammer des Verwaltungsgerichts Wiesbaden hat durch Beschluss vom 10.01.2017 (Aktenzeichen 4 L 1746/16.WI) den Eilantrag des Sanel M. zurückgewiesen, mit dem dieser u.a. den vorläufigen Stopp des Ausweisungsverfahrens begehrt.

© 2017 Verwaltungsgericht Wiesbaden . Mainzer Straße 124, 65189 Wiesbaden